Estriche

Heizestrich

Heizestriche

Die Verlegung von Fußbodenheizungssystemen erfreut sich immer größerer Beliebtheit und wird im Neubaubereich fast ausschließlich angewendet.

Hier verlegen wir zementgebundene Wohnbereichsestriche auf die vom Heizungsbauer erstellt und verlegten Heizschlagen in einer Stärke von ca. 65 mm. Auf Wunsch kann hier durch zusätzliche Maßnahmen auch größere Flächen fugenlos hergestellt werden, falls der gewünschte Oberbelag möglichst großflächig ohne Fugencharakter hergestellt werden soll. Im Bedarfsfall kann die Estrichstärke auch durch zusätzliche Maßnahmen auf ca. 45 mm reduziert werden. In der Regel werden die Heizestriche faserarmiert.

schwimmender Estrich

Schwimmende Estriche

Hier werden Zementestriche auf einer Stärke von ca. 50 mm auf alle möglichen Dämmschichten je nach Bedarf verlegt. Zum aufgehenden Mauerwerk hin sind zur schalltechnischen Entkoppelung Randstreifen zu setzen. Die Oberflächen sind maschinen- geglättet.

Estrich auf Trennlage

Estrich auf Trennlage

Hier werden meist in Kellerräumen nur ca. 45 mm Zementestrich eingebracht, als Zwischenlage wird eine Folie als Gleitschicht verlegt und entsprechende Randstreifen zur Schallentkoppelung.

Verbundestrich

Verbundestriche

Verbundestriche benötigen einen kernigen und jungfräulichen Untergrund. Hier muss entsprechend grundiert oder gewässert werden, damit ein absoluter Verbund gewährleistet werden kann. Auch eine entsprechende Nachbehandlung ist meist sinnvoll.

Leichtestrich/Trockenestrich

Leichtestriche/Trockenestriche

In der Altbausanierung gibt es oft sehr dünne Betondecken, die einen normalen Zementestrich statisch nicht verkraften.
Hier können wir ca. 45% des normalen Zuschlags durch Leichtzuschläge ersetzen sowie zusätzliche geeignete Maßnahmen ergreifen, um die fehlende Festigkeit aus dem Sand durch zusätzliche Produkte auszugleichen. Hierbei wird ein maximales Gewicht von ca. 10 kg/qm/cm erreicht, sodass wir insgesamt bei ca. 60 kg/qm ausgetrockneter Masse landen.
Die Leichtestriche können genauso auf Dämmschichten oder auf Trennlage verlegt werden.

Auch sind Fertigteilestriche bzw. Trockenestriche mit unterschiedlichen Verlegesystemen lieferbar

Nutzestriche

Nutzestriche zeichnen sich durch sehr harte und strapazierfähige Oberflächen aus, bei denen Hartstoffe eingestreut werden und ein sehr sorgfältig geglättetes Oberflächenbild entstehen sollte. Auf Wunsch können diese Flächen anschließend auch als Sichtestriche farbig geölt oder nur versiegelt werden.

Sichtestriche

Sichtestriche sind Flächen, die nicht mit anderen Bodenbelägen belegt werden. Hier können wir farbige Öle oder auch diverse Versiegelungslacke einsetzen, Grundvoraussetzung natürlich eine sehr sorgfältig hergestellte und gleichmäßige Oberfläche.

Epoxydharzestriche

Sofern einmal die Höhe für einen normalen Zementestrich nicht gegeben ist, kann man hier auch 2 Komponentenprodukte einsetzen, die es uns erlauben, die normalen Estrichstärken deutlich zu reduzieren – wie z.B. im Gefällebereich der bodentiefen Duschen! Der Nachteil ist jedoch, dass das Bindemittel sehr teuer ist und die Verarbeitung aufwendig!

Sichtspachtel- Francois

Hier bieten wir eine sehr hochwertige und fugenlose Betonoptik an, die für den gehobenen und mäßig strapazierten Wohnbereich Anwendung findet. Der Estrich selbst muss schon fugenlos hergestellt werden, sodass anschließend ein fließendes Zement- oder Gipsprodukt mit farbigen Pigmenten aufgegossen wird und anschließend entsprechend versiegelt wird. Hier gelingt es uns, Flächen bis zu 100 qm fugenlos herzustellen, sodass eine exklusive Betonoptik entsteht. Wir empfehlen Ihnen unsere Instagram-Seite, auf der Sie sich die Betonoptik anschauen können.

Beschichtung

Für den speziellen Einsatz im Gewerbe oder auch Privat können hier 2 Komponenten-Beschichtungsprodukte und farbige Oberflächensysteme aufgebracht werden. Ob uni oder mit bunten Chips – hier steht dem Kreativdenken nichts im Wege!

Lichteinstellplätze

Hier haben wir uns auf die Herstellung von Millimeter genauen, ausgerichteten Teilflächen spezialisiert, auf der die Fahrzeuge absolut planeben stehen und eine spezielle Lichteinstelltechnik vorgenommen werden kann. Für diese Flächen benötigen wir lediglich einen Aufbau von mindestens 20 mm. Trocknungszeiten gibt es hier keine, da es sich hier lediglich um 2 Komponentenprodukte handelt, die über Nacht hart sind und den nächsten Arbeitsgang erlauben. Diese Flächen finden in großen Autoreparaturwerkstätten oder TÜV und Dekra-Einrichtungen Anwendung.